Karin Müller, Tel: 07033-13594, Mobil: 0151-56769356 | Mail: info@mueller-organisation.de


Für mehr Informationen
Joomla Extensions powered by Joobi

Wünscht Du Dir auch eine Plattform, auf Der Du Deine Kunden einfach erreichst?

 

  • Wünschst Du Dir auch eine Plattform, auf der Du Deine Kunden einfach erreichen kannst?
  • Schreibst Du auch viele Briefe und E-Mails, die ohne Rückmeldung bleiben?
  • Hast Du schon zahlreiche Kontakte geknüpft und die Kunden bleiben aus?

Das ist manchmal so ähnlich, wie mit einer Stecknadel im Heuhaufen. 

Komm auf den Punkt Blog

 

Du findest so viele Plattformen online oder offline, doch für wen die Plattformen geeignet sind, erschließt sich oft erst nach der Verwendung.

Welche Plattform für Dich geeignet ist, entscheidet sich anhand Deiner gewünschten Kunden.

„Wo ist die Plattform, die meine Kunden versammelt?“

So lautete neulich die Frage meines Kunden am Telefon. Eine Plattform, die Deine Kunden versammelt. Die gibt es so nicht. Diese wirst Du selber erschaffen oder Du wirst die richtige auswählen, nachdem Du genauer bestimmt hast, wer Deine Kunden sind.

Eine Plattform, auf der Du Deine Kunden und Kundinnen erreichst, nun, das ist gar nicht so einfach. Viele Verbände und Netzwerke bieten zwar eine Plattform an, auf der Du viele Selbständige und Unternehmer/Innen erreichen kannst. Doch manchmal ist das doch sehr schwierig vorherzusagen, wer genau dort aktiv ist. Meistens mögen die Menschen und Mitglieder dort neue Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen und ihr Wissen erweitern.

 

Wichtige Kriterien für Plattformen

Es gibt einige Kriterien zu beachten, welche Plattform für Dich geeignet sein könnte, doch zuvor wirst Du Dir die Frage stellen, wen genau will ich erreichen?

  1. Was genau ist Dein Angebot?
  2. Wen genau willst Du mit Deinem Angebot erreichen? Da wird es schon schwieriger für sehr viele Selbständige.
  3. Welches Problem löst Du mit Deinem Angebot bei Deinem Kunden?

Zu 1. Ist Dein Angebot für Deinen Kunden hilfreich, ist es eine LÖSUNG für ein Problem? Sucht der Kunde nach Deinem Angebot? Kann er Dich beauftragen, ohne dass es sich bei Dir, um eine Scheinselbständigkeit handelt. Wenn Aufträge nach außen verlagert werden, ist der Auftraggeber verpflichtet, das zu prüfen.

Zu 2. Wir nehmen an, Du willst Frauen erreichen. Willst Du die Unternehmerinnen ansprechen oder Freelancer? Sind Deine Frauen im Bereich Kosmetik tätig oder im Handel oder in der Gesundheits- oder Fitnessbranche. Arbeiten Deine potentiellen Kundinnen im Verkauf oder auf Messen? Welche Tätigkeit üben die Frauen aus, die Du ansprechen willst? Wer genau nutzt Dein Produkt oder Deine Dienstleistung? Sind es gesunde oder kranke Frauen? Sind es sportliche Frauen?

zu 3. Die Problemlösung ist ein ausschlaggebendes Argument, warum Dein Kunde bei Dir einkaufen soll. Denke bitte an die größten Probleme aus Kundensicht und nicht aus Deiner Sicht.

 

Die Zielgruppe „Frau“ viel zu ungenau

Die Zielgruppe Frauen anzugeben reicht bei weitem nicht aus.

Sprichst Du junge Frauen an oder im mittleren Alter? Sind die Frauen in einer festen Anstellung? Sind es Frauen, die nebenberuflich oder hauptberuflich selbständig sind? Du brauchst eine Kundin und anhand dieser Kundin kannst Du herausfinden, was genau sie und warum Sie Deine Hilfe in Anspruch nehmen soll. Weshalb ist es so wichtig, sich die speziell angesprochene Kundin genau vorzustellen, bzw. auch einiges über Sie zu erfahren. Wo bewegt sich Deine Kundin? Welchen Alltag hat Sie zu bewältigen?

 

Gedankengut Deiner Kundin kennen lernen

Was spielt sich im Kopf Deiner Kundin ab, und wie bringst Du das in Erfahrung? Was geht Ihr täglich durch den Kopf? Welche Probleme oder Herausforderungen hat Deine Kundin, braucht Sie mehr Zeit für andere wichtige Themen, will Sie bestimmte Aufgaben vergeben oder hat Sie in manchen Bereichen zu wenig Erfahrung und dadurch einen hohen Zeitverlust, den Du mit Deinem Angebot ergänzen kannst. Du wirst Dich auf das größte Problem Deiner Kundin konzentrieren und dieses lösen.

 

Aufenthaltsorte Deiner Kunden finden

Wie willst Du die Kundin finden und vor allem wo kannst Du sie finden?

Wo halten sich Deine Kunden auf? In Facebook, in XING, in Google+, bei Veranstaltungen, Events, auf Messen, in Netzwerken oder bei Verbandsabenden. Hast Du im Vorfeld festgelegt, wer genau Deine Kunden sind, wird alles viel leichter, die Ansprache Deiner Kunden, der Kontaktaufbau zu Deinen Kunden, die Texte, um Deine Kunden zu gewinnen, das gesamte Marketing und die Vernetzung, wenn Du genau weißt, wer Deine Kunden sein können und wer auch nicht. Und vor allem solltest Du in Erfahrung bringen, was Deine Kundin am dringendsten braucht. Und welches akute größere Problem, Du bei Ihr lösen kannst.

 

Der Weg Deiner potentiellen Kunden

Wie findet die Kundin zu Dir und Deinem Angebot?  

Es gibt nicht eine Plattform, um Deine Kundinnen anzusprechen, es ist meistens ein Mix von mehreren Kanälen. Doch besondere Aufmerksamkeit erfordert zuerst, das wirklich genaue beschreiben Deiner besonderen Kundin oder Deines Kunden.

 

Gezielte Suchstrategie Deiner Kunden

Wie Deine Kunden Dich finden können? 

Investiere Zeit und mache Dir Gedanken, wie Deine Kunden Dich suchen?Sie haben ein großes Problem oder eine Krankheit, die sich mit bestimmten Symptomen bemerkbar macht. Finde heraus, welche Symptome auftreten. Finde die Ursache dahinter.

 

Symptome Deiner Kunden

Nach welchen Symptomen oder Problemlösungen suchen Deine Kunden online?

Gerne unterstütze ich Dich, um zur Beschreibung Deiner Idealkundin und der Ausformulierung Deines Angebots für Deine Zielkunden zu gelangen, um deren Problem zu lösen.
 
 

Blog-Titelbild-Faceboo

Kennen Sie schon Ihre besten Seiten? Und kennen Sie Ihre Stärken?

Für viele engagierte Selbstständige stellt sich neben vielem anderen doch die Frage, was sind denn meine Stärken und was sind meine Fähigkeiten.

Langjährige Forschungen von The Gallup Organization zeigen, dass Personen zu den leistungsstärksten zählen, die Ihre eigenen Stärken und Verhaltensmuster verstehen und kennen. Diese Personen zeigen sich am fähigsten, wenn es darum geht, die Anforderungen im Beruf, dem täglichen Leben und den Anforderungen der Familie zu erfüllen und zu übertreffen.

Mit dem StrengthsFinder können Sie Ihre fünf größten persönlichen Stärken ermitteln und herausfinden, wo Ihre Stärken und die Stärken Ihrer Mitarbeiter liegen. Sie erhalten als Ergebnis mehr Informationen, wie Sie diese 5 Stärken im Arbeitsalltag am besten einsetzen können.

Von meinen 34 Talentschwerpunkten wurden die 5 wichtigsten Talente angeführt:

Wissbegier

Sie lernen leidenschaftlich gerne. Auf welchen Gegenstand sich Ihre Wissbegier konzentriert, ist von Ihren übrigen Interessen und Erfahrungen abhängig. Mehr als für den Lernstoff oder das Lernergebnis interessieren Sie sich jedoch für den Lernprozess als solchen. Sie finden es richtig aufregend, etwas zu lernen, Sie schöpfen Kraft aus dem Prozess, mit dem Sie Unwissenheit in Kompetenz verwandeln. Das beginnt mit dem prickelnden Gefühl, dass Sie beim Kontakt mit den ersten Fakten ergreift, danach folgen die ersten Versuche, das Gelernte anzuwenden, hierauf folgt eine Zeit des beharrlichen Übens, und als Krönung beherrschen Sie schließlich eine neue Fertigkeit – dieser gesamte Prozess ist für Sie schlicht unwiderstehlich. Kein Wunder, dass Sie überall, wo es etwas zu lernen gibt, mit großem Engagement bei der Sache sind, egal, ob es sich um Yoga, Klavierunterricht oder ein Aufbaustudium an der Universität handelt. In einer dynamischen Arbeitsumgebung, in der von Ihnen erwartet wird, kurzfristig in eine neues Projekt einzusteigen und sich dafür einen Menge neues Wissen anzueignen, um anschließend flugs das nächste Projekt in Angriff zu nehmen, blühen Sie so richtig auf. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass Sie auf einem bestimmten Gebiet zum Profi werden wollen, oder dass Sie nach gesellschaftlicher oder akademischer Anerkennung streben. Der Lernprozess interessiert Sie mehr als das Lernergebnis.

Ideensammler

Sie interessieren sich für alles Mögliche und sammeln alles Mögliche – das können beispielsweise Wörter sein, Fakten, Bücher oder Zitate.

Es kann sich auch um konkrete Gegenstände handeln wie Schmetterlinge, Münzen, Porzellanpuppen oder Fotografien. Sie sammeln etwas Bestimmtes, weil es Sie interessiert. Und eigentlich finden Sie vieles interessant. Die ganze Welt ist aufgrund der Vielzahl und Verwobenheit der verschiedensten Lebewesen, Dinge und Sachverhalte ungemein aufregend. Wahrscheinlich lesen Sie mit Begeisterung, wobei es Ihnen weniger darum geht, eine bestimmte Theorie bis ins Detail auszufeilen, sondern darum, Ihre Archive um Information zu bereichern. Und wahrscheinlich reisen Sie genauso gerne, weil es an jedem neuen Ort Neues zu sehen gibt. Die neue Information wird gesammelt und aufbewahrt. Eigentlich wissen Sie nicht so recht, warum Sie das zusammengetragene Material archivieren und wann oder wozu Sie es jemals wieder brauchen könnten. Aber wer weiß? Es könnte ja in Zukunft zu etwas nütze sein. Sie haben eine ganze Reihe von möglichen Verwendungszwecken im Kopf und werfen nur sehr ungern etwas weg. Also sammeln Sie weiter, stellen Material zusammen und bewahren es auf. Für Sie ist dies ein interessanter Vorgang, der ihnen Ihre geistige Frische erhält. Und vielleicht, vielleicht ja schon sehr bald, könnte irgendetwas davon nützlich sein.

Positive Einstellung

Sie geizen nicht mit Lob, zaubern in jedem beliebigen Moment ein Lächeln auf Gesicht und tragen das Leben mit Humor. Ihre Ausstrahlung ist geprägt von unbeschwerter Heiterkeit, um die Sie so mancher beneidet. In jedem Fall schätzen andere Ihre Gesellschaft und lassen sich gerne von Ihrer Unbekümmertheit anstecken. Für viele weniger optimistisch eingestellte Zeitgenossen ist das Leben oft eine einzige monotone und zudem völlig ausweglose Quälerei. Sie dagegen wissen immer, wie sie andere mit Ihrem Frohsinn mitreißen können. Sie bringen Spannung ins Leben, feiern jede noch so kleine Errungenschaft und lassen sich einen Menge einfallen, um den grauen Alltag bunt und lebendig zu gestalten. So mancher Zyniker hat für Ihr heiteres Wesen möglicherweise nur höhnischen Spot übrig, aber so schnell lassen Sie sich nicht unterkriegen. Dafür sind Sie viel zu positiv eingestellt. Sie werden einfach den Eindruck nicht los, dass das Leben ein Heidenspaß ist, zu dem auch Ihre Arbeit beiträgt und dass man aller Rückschläge ungeachtet, auf keinen Fall den Sinn für Humor verlieren sollte.

Strategie

Dank Ihrer strategischen Begabung sind Sie in der Lage, sich durch jedes erdenkliche Dickicht durchzuschlagen und spontan den direkten Weg zum Ziel zu finden. Diese Fähigkeit ist nicht erlernbar, es ist vielmehr eine bestimmte Art zu denken und die Welt zu betrachten. Sie können aus Ihrem Blickwinkel dort Muster erkennen, wo für andere nur ein unübersichtliches Durcheinander herrscht. Mit diesen Mustern im Hinterkopf spielen Sie die verschiedensten Szenarien durch und checken den hypothetischen Eintritt von verschiedenen Ereignissen und die jeweiligen Auswirkungen ab. Sie nutzen die Möglichkeit über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und eventuelle Hindernisse adäquat einzuschätzen. Sobald deutlich ist, welche Schritte wohin führen, beginnen Sie sämtliche unbrauchbaren Wege auszuschließen. Sie verwerfen diejenigen Wege, die direkt ins Nirgendwo führen, sofort auf Widerstand stoßen oder nur Verwirrung stiften würden. Auf diese Weise fallen alle nicht umsetzbaren Möglichkeiten weg, bis zum Schluss nur noch der mit Ihrer Strategie in Übereinstimmung stehende Weg übrigbleibt. Mit Ihrer Strategie im Gepäck marschieren Sie los. Und machen sich auch schon wieder Gedanken über die vielen sich neu ergebenden Möglichkeiten. Sie sind immer bereit, die falschen auszusortieren und auf diese Weise die richtige herauszufinden.

Leistungsorientierung

Sie werden von einem beständigen Bedürfnis getrieben, etwas zu erreichen und Leistung zu erbringen. Sie fangen jeden Tag bei null an und brauchen am Abend ein greifbares Ergebnis, sonst sind Sie mit sich selbst unzufrieden. Auch an Wochenenden und Urlaubstagen machen Sie keine Ausnahme. Für Sie spielt es keine Rolle, dass Sie eigentlich längst eine Ruhepause verdient hätten – ein Tag, an dem Sie nichts geleistet haben, ist für Sie verlorene Zeit. Angetrieben von Ihrem Ehrgeiz wollen Sie ständig mehr schaffen, mehr erreichen. Und wenn Sie dann an einem bestimmten Ziel angelangt sind, ist Ihr Ehrgeiz nur für kurze Zeit zufrieden gestellt, bald schon werden Sie von neuem angestachelt und steuern neue Ziele an. Möglicherweise unterliegt Ihr Ehrgeiz keiner tieferen Logik und ist auch nicht auf ein konkretes Ziel ausgerichtet, im Wesentlichen zeichnet er sich jedoch durch Unersättlichkeit und Dauerhaftigkeit aus. Als leistungsorientierter Mensch müssen Sie lernen, mit einer beständig nagenden Unzufriedenheit zu leben, die jedoch auch verschiedene positive Seiten aufweist. Unzufriedenheit ist die Triebfeder, die Sie harte Arbeitstage überstehen lässt.

Quelle: http://sf1.strengthsfinder.com/de-de/reports/long/default.aspx

Buch: Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt! Von Marcus Buckingham und Donald O. Clifton

Blog-Titelbild-Faceboo

Warum ich das Buch "Frauenpower" gelesen habe? Neugier – Wissensdurst – Freude am Lernen

Ein motivierendes Buch für Frauen, die Selbstständig sind oder angestellt mit umfassenden Interviews von Frauen und vielen Übungen. Es sind Optimisten und Pessimisten angesprochen.

Das Buch motiviert, hilft beim Reflektieren und dazu sich mit Zielen zu beschäftigen und daher auch sich zu fokussieren. Besonders berührt hat mich die Geschichte der Frau, die im Leben immer wieder gefühlt bei Null angefangen hat und doch beim Nordkap angelangt ist. Die vielen Interviews mit Frauen, wie Sie Ihre Bestleistung abrufen und den Worst-Case mental im Voraus begegnen.

A. Heimsoeth stellt die folgende Frage. Was ist unser Endziel? Das wir langfristige Perspektiven brauchen, um zu wachsen. Das Frauen auf Kritik und Nörgelei verzichten sollen.

Sie stellt sich und anderen die entscheidenden Fragen: Wer will ich sein? Wozu will ich dieses Leben nutzen, wahren Sie Ihre Würde – und behandeln sie andere würdevoll?

Begegnen Sie sich mit Respekt, Wohlwollen und auf Augenhöhe! Ermutigen Sie sich gegenseitig!

Eine neue Formel für alle von A. Heimsoeth: Würde und Respekt und Wohlwollen = Maximale Potentialentfaltung

Würde ich das Buch empfehlen? Ich habe es schon an meine Kundin weitergegeben.

Wem empfehle ich das Buch? Frauen, die an Weiterentwicklung interessiert sind und in Stresssituationen Handlungsroutinen abrufen wollen.

Wenn ich es bewerten soll? 5 von 5 Sternen

Buch: Frauenpower - Mentale Stärke für Frauen

          ISBN 978-3-658-20430-3

 

 

 

 

 

 

In 30 Sekunden begeistern

Der Elevator Pitch

Keiner will wissen, wer Sie sind? Doch dann auf einmal plötzlich auf der Party, Sie kommen bei einem Gläschen Sekt mit den netten Tischnachbarn, einem Pärchen ins Gespräch. Ein kurzer Smalltalk, woher Sie kommen und ob Sie eine gute Anfahrt hatten und dann blitzschnell kommt das Gegenüber zur Standard-Frage: Was machen Sie so beruflich? In unserer Tischrunde antwortet die Frau: Gar nix! Da war das Gespräch zu Ende. Hoppla!

 

Deshalb haben Sie hier die Möglichkeit sich als Selbstständige und Gründerin zu präsentieren. Sagen Sie in 20 – 30 Sekunden, dass Sie Patienten dabei helfen wieder glückliche Beziehungen führen zu können. Sie sagen nicht einfach, dass Sie eine Heilpraktikerin für Psychotherapie sind.

Sprechen Sie vom Ergebnis oder der Lösung, die Sie Ihren Kunden, Patienten oder Klienten bieten.

Der Elevator Pitch kommt aus USA und es wird davon ausgegangen, dass man nur eine einzige Chance hat sein Gegenüber zu überzeugen. Beschränken Sie sich auf wesentliche Highlights Ihres Angebots. Sie heben sich damit von anderen ab. Besser kurz und knackig mit Humor!

Wie überzeugen Sie andere mit Ihrem Pitch:

  1. Sie bereiten den Elevator - Pitch am besten schriftlich vor.
  2. Konzentrieren Sie sich auf die wichtigste Elemente und beschränken Sie sich.
  3. Emotional dürfen Sie sein, Sie können auch einen Vergleich einsetzen.
  4. Bleiben Sie authentisch.
  5. Und seien Sie empathisch – Versuchen Sie darauf einzugehen, was den anderen interessiert.

Sie werden als Gründer und Unternehmer immer wieder im Smalltalk den Elevator-Pitch einsetzen können.

Viel Freude bei der Umsetzung!

Ihre

Karin Müller

Seite 1 von 4

Go to top