Karin Müller, Tel: 07033-13594, Mobil: 0151-56769356 | Mail: info@mueller-organisation.de


Für mehr Informationen
Joomla Extensions powered by Joobi

Kunst Marketing

Von Karin Müller MÄRZ 26, 2018 Müller Organisation - Blog 
 
Künstlerinnen brauchen eine Marketing-Strategie

Wie Künstlerinnen Ihr Marketing deutlich verbessern

 

Liebe Künstlerinnen, Liebe Unternehmerinnen,

Denken wie ein Künstler – Wie Sie Ihr Leben kreativer machen erschienen im DUMONT Verlag 2016 von Will Gombertz
Der Untertitel für dieses Buch könnte heißen – wie Selbständige und Künstler von Kreativen lernen.
Dieses Buch empfehle ich wärmstens, weil Selbständige damit lernen können, wie ein Künstler zu denken und zu handeln. Ich empfehle es auch den Künstlerinnen, die Ihr Marketing verbessern wollen.
Warum ist das interessant? Picasso kopierte für seine erste Ausstellung eine Vielfalt an Stilen.
In seiner ersten Ausstellung zeigte er, dass er bereits ein guter Künstler war. Doch wäre er im Frühsommer 1901 gestorben, wäre er wohl eine Fußnote in der Geschichte der modernen Kunst geblieben. Er hat zunächst seine Bilder kopiert, später gestohlen. Interessant ist Picasso musste entscheiden, was er mit den geklauten Ideen machen wollte.

Worum geht es in diesem Buch? Es geht darum, dass Künstler nicht scheitern, ernsthaft neugierig sind, Künstler Skeptiker sind und Künstler das große Ganze und die kleinen Details sehen, dass Künstler einen Standpunkt haben, mutig sind und Denkpausen machen. All das lässt sich wunderbar auf jede und jeden Selbständigen übertragen.

Ein wichtiger Satz aus dem Buch: Selbstvertrauen ist entscheidend. Künstler bitten nicht um Erlaubnis zum Malen oder Schreiben oder Singen; sie tun es einfach.
Und das wichtigste – Künstler denken unternehmerisch – „Gutes Business ist die grösste Kunst“ von Andy Warhol
 
Jedenfalls beschreibt der Künstler ganz intensiv, dass das Geschäft daraus besteht wohlhabenden Kunden mit Produkten (Ihre Kunstwerke) ohne echte Funktion oder Zweckbestimmung zu beliefern, Kunden bei denen Markenimage mehr zählt als alles andere.

Deshalb Künstler sind Unternehmer und müssen in Ihr Markenimage investieren.

Genau deshalb lassen Sie einmal einen Blick auf Ihr Marketing werfen. Zu Ihrem Marketing zählen Ihre Visitenkarte, Ihre Homepage, Ihre Flyer, Ihre Einladung zur Vernissage am besten persönlich, Ihre Email-Einladungen, Ihr Facebook-Auftritt.
Selbst Ihr persönlicher Auftritt, Ihre Kleidung ist mit entscheidend.

Dazu zählt auch die Verpackung der Kunst auf einer Ausstellung, wickeln Sie das Gekaufte nur in Zeitungspapier oder Brötchentüten ein oder haben Sie extra dafür Taschen, Verpackungsboxen bereitgelegt, evtl. mit Ihrer Aufschrift.

Wie werden die Schmuckstücke beschriftet, hängt dort ein feinsäuberliches Etikett oder wurde in einer Not aus ausgeschnittenen Karteikarten mit Tesafilm angeklebt. Das sieht sehr unschön aus und verführt den Kunden schon gar nicht zur Anprobe, obwohl der Schmuck sehr schön zusammengestellt ist.

Wie wirkt es auf den Käufer Ihrer Kunst, wenn Preise gar nicht angebracht oder ausgelegt werden?
Der Käufer fragt sich, ob der Preis erst gemacht wird, wenn er vor Ihnen steht.
Sie können mit einer Preisliste arbeiten.

Häufig werden die Anzahl der Aussteller auf Ausstellungen für Kunstobjekte immer größer, das bedeutet immer mehr Aussteller verkaufen Ihre Kunst an einem Ort und teilweise sind zu wenige Besucher und Käufer vor Ort.

Eine Ihrer wichtigsten Fragen:

Wie heben Sie sich von der Masse der Aussteller ab?

Sie sehen selbst oft nicht, was ein anderer sehen kann. Ihre Freundin ist hier oft nicht der beste Ratgeber.

 

Investieren Sie in Ihren wirksamen Auftritt!

Ihre 

Karin Müller

 

Go to top